Close map
/ Reise mit dem Esel durch die Cévennen - Auf den Spuren von Robert Louis Stevenson.

La Salle-Prunet

Frankreich
Frankreich - La Salle-Prunet - 1

23.06.2014 - Mijavols - La Salle-Prunet (22 KM)

Über Nacht hatte sich der Himmel etwas zugezogen und es nieselte leicht, als wir uns am Morgen auf den Weg zum Col du Sapet machten. Mijavols liegt etwas abseits vom GR70 auf halber Höhe im Tal, so dass wir erst einen kleinen Aufstieg vor uns hatten, um auf den Stevensonweg zurückzukehren. Die folgenden Kilometer ab dem Col sind wirklich Klasse, da wir immer auf einem Grad entlang laufen und teils fantastische Ausblicke links und rechts in die Täler haben. Kurz vor Florac gibt es die Möglichkeit die Strecke ein wenig über den GR68 direkt nach Florac abzukürzen. Wir wollten diese Abkürzung nehmen und verursachten bei Alida eine größere Verwirrung. Laut Aussage des Besitzers ist sie schon zwei oder drei Mal den gesamten Stevensonweg gegangen und hat die Streckenführung wohl verinnerlicht. Auf jeden Fall wollte sie immer wieder auf dem Hauptweg weiterlaufen und war nur schwer dazu zu bewegen, mit uns die Abkürzung zu nehmen. Das zeugt doch von einer recht hohen Intelligenz unseres Grautiers, zumal es auch an diversen anderen Wegkreuzungen stets den richtigen Weg erkannte. Chapeau Alida.

Florac ist ein größeres Städtchen und unbedingt sehenswert. Wir kennen es von diversen Paddel- und Motorradtouren und so trachten wir heute, es möglichst schnell und auf dem kürzesten Weg zu durchqueren. In einer Bar machten wir ausgiebig Mittagspause und verputzten riesige Hamburger, während Alida von vorbeigehenden Passanten immer wieder geknuddelt wurde.

Nach der Stadt biegen wir ins Tal der Mimente ab und sind recht schnell in La Salle-Prunet. Wie so oft liegt unsere Herberge einige Kilometer weiter am Weg, und so müssen wir am späten Nachmittag nochmals einen kleinen Anstieg zur Ferme de la Borie bewältigen. Die heutige Unterkunft ist was ganz Besonderes. Mehrere kleine Häuschen sind ineinander und aneinander gebaut und durch Gänge, Treppen und Flure miteinander verbunden. Die Dame des Hauses war eine Andalusierin und sie verwöhnte uns mit bestem Essen und allerlei Drinks. Zur Ferme gehören auch rund 300 Ziegen, die jeden Abend gemolken werden. Danach wird die Milch in der eigenen Biokäserei verarbeitet. Wir konnten den Käse probieren. Lecker.

Å

Gîte La Borie

Nights: 1

W

La Ferme de la Borie

Ein toll gelegener Bauernhof mit mehreren kleinen Häuschen, die alle irgendwie untereinander verbunden sind. Nach dem Ort nochmals ein sportlicher Anstieg von rd. 3,5 KM, der so richtig in die Beine geht. Sehr gutes Essen. Biologische Ziegenkäsezubereitung, die besichtigt werden kann. Absolut empfehlenswerte Unterkunft.

La Salle-Prunet

That could interest you too

*
Sign up

Sign up for the free Tripmii Basic!

or

Sign up with your email

Sign up with your email

or

Sign up for free
( back