Close map
/ Bangkok - Singapur EXPRESS

Phetchaburi

, 10. December 2017
Wer die Peripherie Bangkoks als Ausgangstour einer Radreise für wenig prickelnd hält, schafft es ganz leicht, mit wenigen Radkilometern einen mehr als passablen Startpunkt außerhalb dieses Molochs zu erreichen. Der große Sprung nach Phetchaburi ist mittlerweile für mich schon Routine. Als Aufwärmrunde geht es innerhalb von 30 Minuten mit dem Fahrrad zum Hauptbahnhof. Meine neuen Mitstreiter, die sich bereits selber den Titel „Rookie of the year“ verliehen haben, sind zum ersten Mal auf den Straßen Bangkoks mit dem Rad unterwegs und haben diese Erfahrung...sagen wir mal ... interessiert aufgenommen.
Nach diesem alljährlichen Adrenalinkick, Stärke 2,7 auf der nach oben offenen Felix BAUMGARTNER Skala, folgt eine dreistündige Zugfahrt Richtung Süden die gerade mal ausreicht, sich den noch vom Bangkok ride nicht trocknen wollenden Angstschweiß von der Stirn zu wischen, und sich gegenseitig permanent zu versichern, dass diese Aktion, sich auf einem Fahrrad durch Hornissenschwärme mit Zweitaktmotoren durchzumanövrieren, Teil einer völlig normalen Urlaubsgestaltung ist.
In Phetchaburi angekommen, hat man dann zwei Möglichkeiten: Entweder man lässt sich von ortsansässigen Affen das Abendessen stehlen oder man geht früh schlafen, um für die erste Etappe fit zu sein.
Jackpot! Wir nehmen beides in Anspruch.
Kommt Zug, kommt Rad
Die Missetäter am Dach haben unsere Lady im Team als Trickdiebopfer auserkoren. Wenige Minuten später war sie ihres Abendessens beraubt und wir um eine Erfahrung reicher,
Mit 4,7 gefahrenen Radkilometern zum 131km entfernten Startpunkt südlich von Bangkok.

Phetchaburi

That could interest you too

*
Sign up

Sign up for the free Tripmii Basic!

or

Sign up with your email

Sign up with your email

or

Sign up for free
( back