Close map
/ Frankfurt am Main

Miami – 13 Hythe Street

Australien
Surfers Paradies
11.12.2017 Wieder einen Wahnsinns Sonnenaufgang erlebt. Der Himmel erinnerte mich an ein Deckengemälde in einer Kirche — Himmelfahrt.
Aufbruch zur Gold Coast. Die Gold Coast ist 40 km lang hat 25 Strände, beginnt in Tweed Heads, der letzten Stadt in NSW, bis 60 km vor Brisbane in Queensland. Wieder Zeitumstellung, wir haben eine Stunde gewonnen. Eine Mischung aus Miami und Costa Brava. Die ersten Hochhäuser am Strand, die wir in Australien gesehen haben. Der Mittelpunkt ist Surfers Paradise. Am Strand ist es voll, laut und die Amüsiermeile ist gut besucht. Wenige Meter davon entfernt der Nerang River, in dessen Delta sich das Art Centrum mit einem schönen Park, Picknick Tischen und einer erholsamen Ruhe befindet. An den vielen Armen des Deltas gibt es viele schöne Häuser, direkt am Wasser, oft mit eigenem Bootsanleger. Am nördlichen Ende von Surfers Paradise gibt es einen schönen Jachthafen mit großen, teuren Schiffen. Unser Campingplatz liegt 7 km südlich von Surfers Paradies in Miami. Nicht ganz so voll und laut und auch mit einem schönen Strand. Um vom Campingplatz zum Strand zu kommen muss man eine kleine Stichstraße überqueren. Beim Abendspaziergang Kitesurfer und hunderte Jogger bewundert. Miami muss ein Joggerprogramm aufgelegt haben. So viele Jogger wie hier, habe ich noch nirgendwo gesehen. Es gibt auch eine Joggerskulptur am Strand.
12.12.2017 4.30 Sonnenaufgang. Wieder Jogger unterwegs. Um 5.00 Uhr Rettungsschwimmer beim Training beobachtet. Unter ihrer Aufsicht haben wir uns auch in die Wellen gewagt.
Blick vom Park auf die Skyline von Surfers Paradies
Jachthafen
Kitesurfer
Rettungsschwimmer beim Training

Miami – 13 Hythe Street

That could interest you too

*
Sign up

Sign up for the free Tripmii Basic!

or

Sign up with your email

Sign up with your email

or

Sign up for free
( back