Close map
/ Dubai – Vereinigte Arabische Emirate

Dubai

Vereinigte Arabische Emirate, 27. December 2018
Relativ pünktlich, mit einer viertelstunde Verspätung rollen wir vom Düsseldorfer Terminal mit dem unglaublich großen A380 der Emirates auf die Startbahn. Ziemlich beeindruckend, wie die große Maschine es schafft, Tempo zu gewinnen und hoch zu kommen. Wir sind sehr entspannt und versuchen nach dem Abendessen zu schlafen. Mit zu viel Adrenalin im Körper gelingt uns das nicht so richtig und nach ca. 4 Stunden Suche nach einer optimalen Schlafposition, wird’s im Flieger heller und die Maschine setzt zur Landung an. Stark übermüdet aber gespannt verlassen wir den Flieger. Viel Gewusel am Flughafen Dubai folgen wir den anderen Reisenden aus unserem Flieger, ohne zu wissen, ob der Weg richtig ist. Nach diversen Rolltreppen und einer 5-Minütigen U-Bahn-Fahrt, sind wir an der Passkontrolle. Nur ca. 20 Minuten Wartezeit ist relativ kurz, Thomas hatte uns schlimmeres vorhergesagt. Am richtigen Kofferband standen wir dann schon, mussten aber fast bis zum Ende der Kofferausgabe warten.
Schnell waren wir am Busparkplatz und auf dem Weg zum Schiff. Erste Eindrücke der Stadt haben wir quasi aufgesogen. Ein deutlich höheres Gebäude fiel uns dabei immer wieder auf. Der Burj Khalifa, eines der größten Gebäude der Welt überragt alles - wow.
Am Schiff angekommen, haben wir schnell noch das Handgepäck mit den Badeklamotten getauscht, unser Koffer wurde danach über andere Wege zu unserer Kabine befördert. Wir konnten dann erst am Nachmittag in die Kabine und haben erst einmal gefrühstückt und dann das Schiff inspiziert. Alles ungewohnt und neu, viele AIDA-Gewohnheiten bzw. Anordnungen der Restaurants und Bars komplett anders. Wir werden sicherlich noch ein paar Tage benötigen ......, bis wir uns nicht mehr verlaufen.
Noch ziemlich KO beschließen wir ein kleines Mittagsschläfchen um anschließend in die Stadt zu fahren.
Mit dem Taxi geht’s kurz vor 17:00 Uhr in die Stadt, gesagt/getan, nur nicht bedacht, dass wir in die Rushhour geraten, also stop&go Richtung Burj Khalifa. Das Taxi lässt uns an der Einkaufs-Mall raus. Sehr überwältigt betreten wir den riesigen Shoppingbereich. Unzählige Läden und Shops befinden sich dort, auch das riesige Aquarium, dahinter der große Platz, an dem wir einen großartigen Blick auf die Wasserspiele/-Fontänen und das Lichtspiel am Burj Khalifa genießen - wir sind überwältigt und sehr beeindruckt. Zunächst aber durchqueren wir die Mall mit den unzählig vielen Shops, Restaurants und Sehenswürdigkeiten. Dabei stellen wir fest, dass viele Menschen nicht viel anders gekleidet sind, als wir. Natürlich gibt es viele verschleierte Frauen und Männer, die in typischer Kleidung rum laufen aber das sind eher weniger Personen, weitaus weniger als wir gedacht hatten.
Die Illumination des Burj Khalifa ist sehr beeindruckend, auch die anschließende Show der Wasserfontänen auf dem Vorplatz sind sehr sehenswert und überwältigend. Zurück durch die Mall (geschätzt 10x größer als das Centro) suchen wir den Ausgang zu den Taxis (zu Fuß kann man die Mall nicht verlassen), Nach mehrmaligen Nachfragen fanden wir die Warteschlange der Leute, die mit dem Taxi fahren wollten. Zunächst ungläubig mussten wir erkennen, dass es keine andere Möglichkeit gab, mit der Wartezeit von ca. 30 Minuten, von da loszukommen.
Aber auch das habe wir geschafft, und verhungern werden wir sicher nicht, es gibt ja ein 24-Stunden-Restaurant auf dem Schiff 😀!
So gegen 20:00 betreten wir das Bedien-Restaurant. Atlantik-Klassik, das gefiel uns auf Anhieb gut, genau so war es dann auch. Etwas ruhiger mit gewisser Eleganz und keine Hektik, da kein Buffet, also sehr entspannt.
Der Abend endete mit einem Gin und einem Wiener Walzer in der „Tanz-Bar“. Die Musikband „Columbus“ spiele ziemlich abgedroschene, alte Songs, waren fast nur mit viel Alkohol zu ertragen :).

Dubai

That could interest you too

*
Sign up

Sign up for the free Tripmii Basic!

or

Sign up with your email

Sign up with your email

or

Sign up for free
( back