Close map
/ Inseln über dem Wind

Caibros Santo Antão

Station 3, 24. November 2019
Heute sind wir mit der Fähre nach Santo Antão übergesetzt. Dann ging es mit dem Minibus auf der engen kurvigen alten Passstraße bis zum Covakrater. Hier grünt und blüht alles und Bauern bearbeiten mit Spitzhacke die kleinen Felder. Wir wandern zu einem kleinen Aussichtspunkt ins Paultal, das tropischste unter allen Tälern der Insel. Es ist heiss. Dann geht es weiter auf dem kurvigen Kopfsteinpflaster zu einer Stelle wo rechts und links der Abgrund 1000 m in die Tiefe geht. Schließlich kommen wir über noch engere steilere Wege in einem kleinen Dorf bei Mimi an. Nach einem üppigen Mittagessen geht die eigentliche Wanderung los. Napoleon kurz Pula unser Local Guide geht etwas unsicher voran bis Robert der Reiseleiter ihn mit Hilfe von Komoot den richtigen Weg zeigt. Nach nur 6,5 km steil bergauf und bergab sind wir im Dorf Caibros angekommen. Insgesamt 10,5 km und knapp 600 Höhenmeter.

That could interest you too

*
Sign up

Sign up for the free Tripmii Basic!

or

Sign up with your email

Sign up with your email

or

Sign up for free
( back