Close map
/ Island 2019

Großer Geysir & Strokkur

Island, 16. July 2019
Witzig. Überall sind kleine Absperrungen mit Hinweisschildern, das Wasser nicht anzufassen, weil man sich daran verbrennen kann... Überall dampft der Boden. So hab ich mir das hier nicht vorgestellt! Macht aber durchaus Sinn...
Dienstag, 16. Juli 2019. Und weiter geht unsere Golden Circle Tour...

„Als Nächstes besuchst du das Geothermalgebiet rund um den bekannten Geysir. Im Haukadalur-Tal gelegen, ist der „Große Geysir“ eine heiße Quelle, die seit ungefähr 10.000 Jahren aktiv ist. Obwohl Geysir jetzt größtenteils ruht, befindet sich in der Nähe ein weiterer Geysir namens Strokkur, der alle 10 Minuten Wasser in eine Höhe von 10-15 Metern spuckt und dir so viele Möglichkeiten bietet, um das perfekte Foto festzuhalten.“

à

Strokkur

Der Strokkur ['strɔhkʏr] (isländisch: Butterfass) ist ein Geysir in Island.

Der Geysir befindet sich neben dem nur noch selten ausbrechenden Großen Geysir im Heißwassertal Haukadalur auf dem Gemeindegebiet von Bláskógabyggð im Süden der Insel. Seine Ausbrüche erfolgen regelmäßig im Abstand von ca. 10 Minuten und manchmal bis zu dreimal kurz hintereinander. Die kochende Wassersäule des Strokkur erreicht eine Höhe von 25 bis 35 Meter.[1]
Das Haukadalur mit seinen Geysiren gehört neben Þingvellir und dem Wasserfall Gullfoss zum Golden Circle, in dem sich die wichtigsten Sehenswürdigkeiten im Süden Islands befinden.

de.wikipedia.org/wiki/Strokkur
à

Großer Geysir

Der Große Geysir (isl. Stóri Geysir, [ˌstouːrɪ ˈceiːsɪr]) ist ein Geysir im Süden Islands im Gemeindegebiet von Bláskógabyggð.
Der Begriff Geysir ist vom isländischen Wort geysa „herausspritzen, sich ergießen“ abgeleitet (was wiederum das Frequentativum des Verbs gjósa „sprudeln, ausbrechen“ ist)[1], wurde im 17. Jahrhundert geprägt und bezeichnet generell geothermale Springquellen ähnlicher Art, wie sie in anderen Teilen der Welt erst im 19. Jahrhundert allgemein bekannt wurden.[2]
Der Große Geysir wurde im 13. Jahrhundert – als Erscheinung – erstmals beschrieben, ist damit der älteste bekannte Geysir und ist gelegentlich noch aktiv.
Das Vulkansystem im geothermisch sehr aktiven Gebiet Haukadalur am Fuße des Lavadoms Laugarfjall im Süden der Insel ist nach ihm benannt.

de.wikipedia.org/wiki/Großer_...
Cool!
Freia und Lena finden es hier sehr spannend... und ich auch.
Freia fotografiert und filmt auch alles mit ihrem Handy...
Wann kommt der nächste Ausbruch?
Los geht es! Sieht cool aus!
Da ist er! Verblüffend... tatsächlich stehen wir sicher eine halbe Stunde hier an der gleichen Stelle und warten und filmen und denken oft „Jetzt, jetzt, jetzt!“ und nix passiert... und dann ohne Voranmeldung geht es los...
So süss... Freia filmt den entscheidenden Moment und hält voll drauf und Lena erschrickt und springt ein wenig zurück. So unterschiedliche Reaktionen...😍🤪
Ich schau mir das ganze nun mal aus der Ferne an und wandere ein wenig durch die Gegend... Auch hier sind wir heute nicht wirklich die einzigen Gäste😂👍
Von der Ferne bemerkt man einen Ausbruch am lauten „ohhhh“ und „ahhhh“ der Menge... 😂😂👍
Rund um Geysir und Strokkur hat es noch einige heisse Quellen, die aber anscheinend nicht die Eigenart haben auszubrechen...
Aber da ist unbestritten sehr heisses Wasser drin...
Das finde ich auch mega cool... da kommt kochendes Wasser aus dem Boden! Ich hab mich beim wandern gewundert, weil man das Blubbern gehört hat und ich erst nicht wusste, wo das Geräusch herkommt.
Das ist der Blick über den Hügel, der direkt hinter Strokkur beginnt. Vom Strokkur bin ich jetzt mal hier hochgelaufen...
Das ist also Island😍👍
Und das ist wieder der Blick nach vorne. Vom Hügel runter auf das ganze Geothermalgebiet... Rechts mit den vielen Menschen drum herum ist Strokkur, der aktuell aktive „Geysir“ und links daneben, ziemlich verlassen, der alte, echte und viel grösste Geysir, der aber nicht mehr so richtig aktiv ist.
So. Jetzt geht es für mich sehr schnell wieder zurück. Ulli hat nun mit den Kiddies zusammen Mittag gegessen und unser Minibus will in 15 Minuten weiterfahren... dann mal schnell runter hier😉😀
Schon fast wieder unten... die ganze Anlage da im Hintergrund ist wohl relativ neu... das ist der Parkplatz und es sind jede Menge Restaurants... auch krass...
Aber krass. Wenn Strokkur einen Ausbruch hat, schiesst das Wasser ca. 25 bis 35 Meter in die Höhe. Wenn bis 1935 jedoch der Große Geysir (hier im Bild) ausbrach, schoss das Wasser bis zu 100 Meter in die Höhe. Hammer!
Blick zurück... Mein kleiner Wanderweg...
Und da bricht Klein Strokkur gerade wieder aus...
Und schon sitzen wir wieder im Bus... Weiter geht unsere Golden Circle Tour... Hier befinden wir uns gerade in „Niemandsland“. Wir haben soeben die europäische tektonische Platte verlassen und erreichen erst gleich beim Þingvellir-Nationalpark dann die amerikanische Platte... spannend...

Bláskógabyggð

That could interest you too

*