Close map
/ Madeira über Weihnachten

Porto Moniz – Beco do Paçal

Portugal
Sao Vicente
20.12.
Wir machen uns heute auf den Weg in Richtung westliche Nordküste. Der erste Stopp ist Sao Vicente. Der Atlantik trifft hier mit seiner ganzen Kraft auf die schroffe Küste. Wir bestaunen den Wellengang und die raue Schönheit der Umgebung.

Weiter gehts über den winzigen Ort Riberia da Janela mit toller Aussicht auf die vorgelagerten, kleinen Inseln nach Porto Moniz, einem eher traurig anmutenden Badeort, der aber über ein grandioses natürliches Badebecken im Atlantik verfügt. Leider sind gerade keine Badefreuden angesagt, da es eiskalt und windig ist. Wir beobachten dafür die immense Brandung zwischen den Felsen. Die Insel ist auch bei schlechtem Wetter grandios!

Über das Hochland machen wir uns auf den Rückweg. Hier begegnet uns kaum ein Auto und der Nebel wird so dicht, dass die Sichtweite maximal 10 Meter misst. Man fühlt sich wie auf einem anderen Stern, während die Nebelschwaden immer dichter werden. Bald haben wir knapp 1400 Höhenmeter erreicht und stehen auf dem Plateau des Pico da Urze zwischen zig Windrädern. Über eine kleine, serpentinenreiche Straße gehts wieder nach Hause.
Ñ

Ribeira da Janela

Wunderschöne Felsformationen

Ñ

Piscinas Vulcânicas Naturais

Natürliches Badebecken im Atlantik

Ribeira da Janela
Ribeira da Janela
Starke Brandung in Riberia da Janela
Starke Brandung in Riberia da Janela
Sichtweite maximal 10 Meter
Die Sonne scheint von unten!? Versteckt hinter Wolken - ur das reflektierende Licht auf der Wasseroberfläche erhellt die Umgebung.

Porto Moniz – Beco do Paçal

That could interest you too

*
Sign up

Sign up for the free Tripmii Basic!

or

Sign up with your email

Sign up with your email

or

Sign up for free
( back