Close map
/ Island 2019

Þingeyri Campsite - Abreise

Island, 20. July 2019
Erkundung des Campingplatzes...
Samstag, 20. Juli. Wir wachen in mitten der Westfjorde auf -in Þingeyri auf dem Campingplatz. Unsere Route führt uns heute zuerst weiter bis nach Ísafjörður, unserem eigentlichen gestrigen Tagesziel...


Um 10 Uhr am Morgen erkunde ich mal das Campingplatz Gelände. Ich bin schon länger wach, da vorhin eine Band laut Musik gespielt hat und ständig Lautsprecheransagen ertönten. Mittlerweile weiss ich, was hier los ist: Ein überregionales Sportfest für die ganze Familie findet hier heute statt. Daher war auch der Campingplatz gestern so überfüllt... 👍 Ständig ertönen Startschüsse und Kinder und Erwachsene wärmen sich für irgendetwas auf. Sehr nett... Und zudem ist der Campingplatz auch wieder wunderbar gelegen... Direkt am Dýrafjörður...


„Der Dýrafjörður ist ein Fjord in der isländischen Region Vestfirðir (Westfjorde).

Er liegt nördlich des Arnarfjörður und südlich des Önundarfjörður. Der Dýrafjörður ist etwa 9 km breit und reicht 32 km ins Land. Am südlichen Ufer liegt der Ort Þingeyri. Einer der vier Landnehmer in diesem Fjord war Dýri von Sunnmæri, nach ihm wurde der Fjord benannt.

Von geschichtlicher Bedeutung ist der Hof Núpur am Nordufer. Er war der Stammsitz von einem der mächtigsten Häuptlingsgeschlechter Islands im Mittelalter, den Núpverjar. Von dessen Hof ist nichts mehr erhalten. An dessen Stelle steht nun ein Hotel.

Etwa um den halben östlichen Teil des Fjordes verlief der Vestfjarðavegur S60. Im Jahr 1990 wurden eine 120 m lange Brücke und ein Damm fertiggestellt, die die Umrundung des inneren Fjordes abkürzen. In diesem Bereich soll der Tunnel Dýrafjarðargöng als sichere Verbindung zum Arnarfjörður entstehen.“

Tatsächlich haben wir gestern schon die Baustelle am Arnarfjörður gesehen, wo der Tunnel beginnen wird...
Und da starten gerade die Fahrradfahrer. Die scheinen eine grosse Tour zu fahren. Ein richtig grosses Starterfeld mit Begleitfahrzeugen und allem drum herum... Fast wie bei der Tour de France... Dementsprechend laut und hektisch war es gerade auch um den Startplatz herum... Krass 😮😬
Blick auf den Dýrafjörður.
Und hier mal den Blick auf den Hausberg Sandafell, den wir gestern schon von weitem bei der Anreise gesehen haben...
Und da auf die andere Seite vom Fjord werden wir dann später bei der Weiterreise nach Ísafjörður gelangen...
Blick hinaus auf das offene Meer...
So. Halb elf und die Kiddies sind auch wieder wach🤪👍 Ohne Frühstück oder Morgentoilette wird erst einmal das grosse Sprungkissen vor unserem Camper in Angriff genommen... 🤪👍
Lena mag erst einmal nicht. Es sind zu viele unbekannt und grosse Jungs anwesend. Auch Freia möchte, dass ich am Sprungkissen stehen bleibe und zuschaue... 😊
So. Entwarnung. Die Jungs waren nett und sind jetzt auch weg. Lena springt nun auch...🥰👍
Das sieht heute vormittag ja richtig wolkig aus...
😍🥰👍 Ich darf mich dann nun zurückziehen... Jetzt gibt es erst einmal ein Frühstück und die Kids machen mal ihre Morgentoilette und dann räumen wir alles wieder gemütlich zusammen und legen los...
Ich schaue mir noch einmal unsere heutige Route an... Es warten wieder ein paar Fjorde auf uns. So schön 😍👍
Und die beste Nachricht: Ab Þingeyri und bis tatsächlich ganz nach Drangsnes - unserem heutigen Tagesziel - kommt kein bisschen Gravel Road mehr! Puhhh. Cool! Das ist eine tolle Nachricht!

Þingeyri – Hafnarstræti

That could interest you too

*