Close map
/ Georgia on my mind

Durchs wunderschöne Anatolien

Türkei
Aktualisierte Fotos folgen
Nach einer erholsamen Nacht ist der nächste Morgen längst angebrochen, bis ich die Umgebung würdigen kann. Wir fahren durch die Berge, die kahl und sonnenbeschienen in die Höhe ragen. Schroffe Felswände dräuen über den Schienen, jederzeit bereit, sich nach unten zu stürzen um die menschlichen Bauwerke dem Verderben zu überlassen. Sanfte Hügel, die Schafen, Ziegen und Rindern Nahrung bieten, mildern diese Strenge. Um die nächste Kurve herum gefahren, liegt, wie ein Smaragd, ein kleiner See und glitzert in der Sonne. Wir folgen lange Zeit einem kleinen Flusslauf, der mal links, mal rechts der Strecke entlang mäandert. Tunnel folgt auf Tünnelchen, jede Biegung offenbart neue Aussichten. Der Zug ist, wie gesagt, für Touristen gedacht, deshalb darf auch ein Unterhaltungsprogramm nicht fehlen. An zwei Stellen werden Ausflüge angeboten, so lange hat der Zug Aufenthalt. Die erste Pause ist an einem See und dauert drei Stunden, Zeit genug fürs Zugpersonal die Angel auszuwerfen. Der zweite Aufenthalt ist in einer Stadt und dauert länger als geplant, aus unbekannten Gründen. Die Landschaft bleibt beeindruckend schön und noch lange nach Sonnenuntergang sind wir unterwegs, um Erzurum zu erreichen. Nach achtundzwanzig Stunden Fahrt ist schließlich mein Ziel erreicht. Wieder mit Handschlag verabschiedet sich der Schaffner; der Zug verschwindet in der Nacht um noch bis Kars zu gelangen und ich verschwinde Richtung Hotel.
Zum Hotel muss man eine Straße bergauf gehen und irgendwann rechts abbiegen. Von außen macht es einen etwas schäbigen Eindruck, der innen nicht korrigiert wird. Die Ausstattung ist einfach, das Gebäude und seine Rohre etc. sind auch betagt, was gut zu hören ist. Man kann zum Glück das Fenster öffnen, so dass der Zigarettengestank weniger bemerkbar ist. Wie schon angekündigt, tendieren die Englischkenntnisse gegen Null. Meine Frage nach der Weiterfahrt Richtung Tiflis führt unter den anwesenden Männern zu einer angeregten Diskussion, von der ich kein Wort verstehe und mit Hilfe von Übersetzungsapp, Händen und Füßen wird mir nicht nur ein Taxi für den nächsten Morgen bestellt, sondern auch haarklein aufgeschrieben, wie und was ich tun muss, um zum richtigen Bus zu kommen. Weil es schon so spät ist, und ich früh unterwegs sein muss, beende ich alsbald den Tag.

Ankara

That could interest you too

*
Sign up

Sign up for the free Tripmii Basic!

or

Sign up with your email

Sign up with your email

or

Sign up for free
( back