Close map
/ Kathmandu – Nepal

Lhasa

China
17.11 Sonntag bis 19.11 Dienstag

Am Sonntag ging es nach Lhasa, dem ehemaligen Sitz des Dalai Lama, Hauptstadt Tibets und Höhepunkt unserer Reise.
Um 08:00 Uhr sind wir aufgestanden und nach dem Frühstück ging es los nach Lhasa. Auf dem Weg drei Pässe überquert, an Seen vorbei gefahren und Yak Herden fotografiert. Sind dann nachmittags in Lhasa angekommen. Nach einer kurzen Pause im Hotel sind wir in die Innenstadt gelaufen. Dort liegt das wichtigste Kloster von Lhasa. Auf dem Weg drum herum sind etliche Touriläden und auf dem Weg an sich werfen sich immer wieder Pilger auf den Boden um zu beten.
Wir haben nach was zu Essen gesucht und Souvenirs gekauft. Mit dem Essen finden wurde leider nichts, weswegen wir im Hotel dann was gegessen haben. Danach sind wir dann gespannt auf den nächsten Tag ins Bett.

Am Montag ging es dann morgens nach dem Frühstück zum Potala Tempel. Der Potala Tempel ist der ehemalige Sitz vom Dalai Lama. Es ist ein riesiger Tempel, wir mussten 385 Stufen laufen, und die Räume im Inneren war atemberaubend gestaltet. Jeder Raum hatte eine andere Funktion für den Dalai Lama und dort lagen auch die verstorbenen Dalai Lamas wieder in Stupas. War einfach unglaublich das Gebäude von außen wie von innen, einfach unbeschreiblich. Konnte nur leider wieder keine Bilder von innen machen.
Nach dem Tempel sind wir wieder in die Innenstadt gelaufen, haben einen Kaffee getrunken und sind dann in das wichtige Kloster rein und haben das auch noch besichtigt. War auch wieder sehr interessant und informativ.
Danach hatten wir für den Rest des Tages frei und sind nochmal zurück ins Hotel ausruhen. Nach zwei Stunden Ruhe sind wir dann los gegangen zum Abendessen. Haben verdammt lecker gegessen und haben vom Dach des Restaurant das Kloster und den Potala Tempel bei Nacht gesehen, von Lichtstrahlen angeleuchtet. Nach dem Essen sind Dietmar und ich noch mal bei Nacht um das Kloster, was nochmal total anders war. Danach zurück ins Hotel und ins Bett gelegt.

Dienstag ging es zu einem "Berg"kloster außerhalb von Lhasa. Dazu war ein buddhistischer Feiertag und etliche Pilger waren unterwegs. Das Kloster war auch wieder sehr schön und sehr interessant. Wir konnten dann auch dank des Feiertages den Mönchen beim Beten zusehen. Danach sind wir dann noch in ein Frauenkloster in der Innenstadt gegangen, was ein wenig abflacht zu denen die wir die Tage zuvor gesehen haben.
Zum Abendessen wurden wir von unserem Guide eingeladen, ohne das er mit uns gegessen hat. Das Essen war nicht so ganz befriedigend, was die Chips dann später noch, beim letzten mal gemütlich zusammen sitzen, geändert haben. Danach ging es packen und ins Bett.

Lhasa

That could interest you too

*
Sign up

Sign up for the free Tripmii Basic!

or

Sign up with your email

Sign up with your email

or

Sign up for free
( back