Close map
/ Perú/Bolivien

Machu Picchu

Peru, 19. October 2019
Abfahrt 6:06 mit dem Zug, 1,5 Std immer entlang eines Flusses wird die Schlucht schnell abenteuerlich wildromantisch. Der Zug schaukelt gewaltig aber es ist neben einem Fußmarsch über den Inka Trail der einzige Weg zum Fußpunkt des Machu Picchu (großer Berg) an dem die Inkas über einen Zeitraum von über 80 Jahren die Festungsanlage errichteten. Ein Glück, dass die Spanier nach der Eroberung die Anlage oben am Berggrad nicht gefunden haben. Die komplette Anlage mit Wasserfiltersystem, Frisch- und Abwasserkanälen ist fast vollständig erhalten und wird täglich von 2000 - 9000 Besuchern mit 27 Pendelbussen so beschickt, dass nie mehr als 500 Besucher gleichzeitig da sind. Starke Restriktionen dienen dem Schutz, aber der Blick vom obligatorischen Fotospot übertrifft alle Erwartungen. Die eingeschlossene Führung ist genauso interessant, wie anstrengend. Wieder am Fußpunkt angekommen durchlaufen wir diesen Ort, der zu 150% auf den Besucherstrom ausgebaut ist. Die Cranger Kirmes ohne Fahrgeschäfte, dafür ergänzt um Kappesmarkt und das ganze mal 50. Aber es bleibt beeindruckend, dass offenbar jeglicher Fahrzeugverkehr verboten scheint. Alles (auch Baumaterial, Getränke etc.) wird mit Schiebkarren die steilen Wege herauf und herunter geschoben.

unbekannt

That could interest you too

*
Sign up

Sign up for the free Tripmii Basic!

or

Sign up with your email

Sign up with your email

or

Sign up for free
( back